Nachmittagssnack

Tag 16 – Weiterhin Gewöhnungsphase?

Tag 16 der Paleo-Diät und es stagniert weiterhin. Nicht nur das Gewicht, das sich weiterhin +/- 1 KG um das Ausgangsgewicht herum bewegt, auch der Hüftumfang hat sich nicht verändert. Das ist das eindeutige Indiz dafür, dass in Sachen Fettverlust so gar nichts passiert.

Die Ernährung

Die Ernährungsumstellung auf Paleo ist relativ reibungslos vonstattengegangen. Einmal habe ich versehentlich einen Erbsen/Mais-Mix als Beilage gewählt, was aber aufgrund des hohen Stärkegehalts eher vermieden werden sollte. Ansonsten komme ich mit der beschränkten Lebensmittelauswahl gut klar.

Die Sünden

Macadamia

Leider schaffe ich es noch nicht vom Mandelmuß und den Macadamianüssen abzuschwören bzw. diese nur in vernünftigen Mengen („hand voll“) zu essen. Ich bin mir relativ sicher, dass mein Kalorienkonsum am Abend – auch wenn primär aus Fett – meine Bemühungen derzeit noch zu Nichte macht.

Warum ich mich am Abend nicht zurückhalten kann? Ich bin mir nicht sicher – eine Vermutung wäre, dass ich den Tag über zu wenig esse und deshalb am Abend diese kleinen Fress-Attacken habe. Andererseits gönne ich mir am Nachmittag einen Snack (wie im Titelbild zu sehen) was auch locker 600 Kalorien sind.

Zwar zählen Fett-Kalorien nicht notwendigerweise so wie Kalorien aus Kohlenhydraten oder Eiweiß, aber das scheint nicht zu heißen, dass man beliebig viel Fett essen kann und trotzdem abnimmt.

Wenn ich Ende der Woche 3 keine Fortschritte sehe, werde ich unbedingt an dieser Schraube drehen müssen.

Das Training

Da mich am Samstag die Hexe wieder geschossen hat, lasse ich CrossFit eine weitere Woche lang ausfallen. Drei Wochen kein CrossFit – langsam geht es mir schon ab.

Dafür läuft das Alternativprogramm recht gut. Ich schaffe es 5x die Woche ins Fitnessstudio und laufe wieder regelmäßig mit dem Verein. Da in drei Wochen der BraveheartBattle ansteht, ein 28km Extrem-Cross-Hindernislauf, passt das auch ganz gut.

Der Ausblick

Ich hoffe mein Körper stellt sich bald auf die Fettverbrennung um, sonst muss ich doch noch anfangen Kalorien zu zählen. Das wollte ich eigentlich durch diese „Wunderwaffe Paleo-Diät“ vermeiden, aber scheinbar bin ich einfach zu gut darin trotz verminderter Nahrungsmittelauswahl mein Gewicht zu halten bzw. zuzunehmen.

Kommentar verfassen